Eislaufen ohne Limit!

Freestylepedia

Willkommen!

Freestylepedia ist ein Youtube Channel der Blackbird Ice Freestyler aus München. Während beim Freestyle Inline Skating die Strukturen schon verfestigter sind und die Moves einheitlichen Bezeichnungen folgen, sehen wir beim Freestyle Ice Skating noch ein buntes Durcheinander.

Damit jeder einen einfachen Zugang zur Freestylepedia hat, findest Du hier eine Übersicht, die auf den Videos vom Youtube Channel basiert. So kannst Du Deinen Fortschritt beobachten und Dir neue Ziele setzen!

Stell' die Schlittschuhe mal kurz beiseite ...

So mein lieber Wannabe Icefreak! Jetzt gibt es kein zurück mehr, Du willst ein Icefreak werden. Prima! Da gibt es nur ein klitzekleines Detail bevor es losgeht: Die coolen Eisläufer haben teils Jahre geübt, bevor sie ihre Tricks flüssig abspulen.

Fang mit den Basics an:

  • Vorwärts- und Rückwärts Laufen
  • Sicher Bremsen
  • Kurven übersetzen: Rechts- und Linkskurven, Vorwärts und Rückwärts
  • geschmeidiger Wechsel von Vorwärts zu Rückwärts und wieder zurück
  • schnell Laufen, ohne jemanden zu gefährden
  • einbeinig vorwärts Laufen, rechtes und linkes Bein
  • Cross-Technik, vorwärts und rückwärts

Was, das kannst Du schon alles? Na dann mal los!

Wie sind die Moves eingeteilt

Es gibt dazu keine "offizielle" Einteilung. Hier übernehme ich die Begriffe der Blackbird Ice Freestyler.

  • Ground: Du bist mit einer oder beiden Händen auf dem Eis
  • Stops: alles was Dich entschleunigt
  • Jumps: höher, weiter, mehr Drehen ...
  • Hydroblading: vereinfacht gesagt Fahren auf einer Kufe
  • Spins: Drehungen
  • Footwork: auf engem Raum mit den Füßen arbeiten
  • Edge Trick: da habe ich nur den Cantilever gefunden (fahren auf nur jeweils einer Kufenkante)
  • Acrobatics: akrobatische Einlagen

Was man noch machen kann:

  • Slalom: Ja, auch Slalom! Die Moves sind praktisch die gleichen wie beim Inline Freestyle Skating.

Freestyle ist free! Du kannst Eiskunstlaufelemente einbauen, einen gediegenen Breakdance hinlegen und je nach Toleranz der Security auch Rad schlagen, Kopfstand machen, ... sei kreativ!

Wie anfangen?

Lerne zuerst sicheres Bremsen!! Der Hockeystop sollte also Dein erster Move sein.

Du solltest jeden Move sofort abstoppen können, sobald andere Schlittschuhläufer in Deine Line fahren. Scanne unablässig die Umgebung, halte die Körperspannung und sei stets bremsbereit. Notfalls lasse Dich von jemanden spotten, falls Du Dich auf den Move fokussieren musst oder eingeschränkte Sicht hast!!

Beispiel: Du willst Handstand üben. Wenn Du auf den Händen stehst, kannst Du Deine Umgebung nicht ausreichend beobachten. Bitte einen Freund stattdessen, die Situation zu beobachten, Dich notfalls zu warnen oder andere Läufer freundlich umzuleiten.

Blablabla, jetzt her mit dem ersten Trick!

Okay. Fang mit dem Donut an! Da es ein Ground-Move ist, ist die Fallhöhe sehr gering. Grapevine (beim Freestyle Inline Slalom auch Crazy genannt) ist ebenfalls ein guter Trick für den Anfang und die Basis für den Strasbourger. Das Dreieck, obwohl nur mit einem Schlittschuh eingestuft, wird oft als Anfängertrick gehandelt. Während der Grundschritt tatsächlich einfach ist und die Basis für viele weitere Moves darstellt, wird die Geschichte mit steigendem Tempo durchaus anspruchsvoll. Langsam steigern!

Dann wird sich das Repertoire ausdifferenzieren. Du sollte da nicht allzu sehr nach der Schwierigkeit schielen, sondern Deinen Weg finden. Dann beginnt auch die kreative Phase, man wandelt bekannte Tricks ab, denkt sich Combos aus und versucht seinen unverkennbaren Stil zu entwickeln.

Ein Schlittschuh Einsteiger

Echt witzig, dass ich noch nie den Knee Spin gemacht habe.

· Move · Kategorie · Kommentar
Hockeystop Stop Sollte der erste Move sein!
Donut Ground für viele der erste echte Trick
Knee Spin Spin Knieschoner empfohlen

Zwei Schlittschuhe öfters da

Anfangen sollte man mit dem Shuffle, Strasbourger oder Grapevine. Beim Eagle und somit dem Eagle Stop hängt es extrem von der Anatomie ab - manche lernen es am ersten Tag, ich nach 3 Jahren noch nicht.

Für die Footgun oder Cannon Geduld mitbringen. Ein schöner Move, der aber viel Übung erfordert. Wenn man damit durch den Slalom fährt, hat man's wirklich drauf (das sind dann aber definitiv mehr als 2 Schlittschuhe!)

· Move · Kategorie · Kommentar
180 Jump erstmal nur springen üben, dann drehen
Eagle Stop Stop Wenn man den Eagle kann, sicher nicht schwer
Cannon Hydroblading Ich nenne es "Footgun". Schon tricky. Rückwärts dann Level 3. Mein Lieblingstrick schlechthin!
Compass Spin Tricky, würde 2,5 Schlittschuhe dafür geben
Toe Donut Spin Eher Test Knie als Test Fahrkönnen
Shuffle Footwork Danach dann der Moonwalk oder der Shuffle Side Step
Grapevine Footwork Beim Freestyle Inline Slalom als Crazy bekannt, oder Gummifuß. Unterschied zum Mabrouk: Der Körper dreht sich kaum! Um einen Kegel auf der Stelle richtig schwer.
Strasbourger Footwork Klassiker! Vor allem wenn man den synchron performt.
Insanity Footwork Der geht klar? Dann bist Du bereit für Level 3!

Noch mehr Ideen:

  • Moonwalk (Ein Schuh bleibt immer "stehen"!)

Drei Schlittschuhe Ambitioniert

So langsam wird man in der Eishalle aufmerksam auf Dich und die ersten Anfragen von Anfängern kommen ... here we go:

· Move · Kategorie · Kommentar
Drunken Sailor Footwork Quasi der Mabrouk mit einer extra Drehung.
Shuffle Sidestep Footwork Variation des Shuffle
Double Grapevine Footwork Hätte ich jetzt glatt "Acht" genannt
8 Footwork Vorwärts, Rückwärts. Kann grad den Unterschied zum "Double Grapevine" nicht erkennen
Inverse Kompass Footwork Eleganter Move, eher schon ein Spin
Brush Footwork Im Prinzip eine Art Back Nelson Reverse aus dem Freestyle Inline Slalom. Wer den Insanity kann, findet vielleicht gefallen
Jumped X Footwork Gibts auch so in der Art beim Freestyle Inline Slalom: Crab / Krabbe. Ich würde die Füße deutlicher eindrehen.
Scissors Footwork Jummy! Da sollte man zuvor den "Jumped X" schon korrekt drauf haben. Geht noch krasser als "Pendel", da ist dann eine Drehung drin
Piourette / Spin Spin Eiskunstlauf-Figur. Erfordert exzellente Körperbeherrschung, wenn es gut aussehen soll.
Sweep Spin Spin Mir fällt da grad kein Kommentar ein
V-Stop Stop Diesen klassischen Posermove macht man natürlich voll aggro immer auf frischem Eis!
Hawk Stop Stop Kann man sich rantasten ... auf meiner ToDo-Liste
Point Freeze Stop Oha. Mal probieren. Global Ice Skate Man legt hier ganz tüchtig vor
Outside Edge Stop Jetzt gehörst Du definitv zu den coolen Jungs!
Handflip Ground Da sollte man schon mal Brakedance gemacht haben, hoher Akrobatikfaktor.
Cannon backwards Hydroblading Das beste zum Schluß! Wer die Footgun oder Cannon vorwärts kann, muss hier einfach dabei sein.

Weitere Varianten:

  • Footgun / Cannon durch den Slalom. Wir stellen immer 10 Kegel je 1m auf.
  • Cannon backwards mit Kurve / Eindrehen auf der Kufe

Extra Tipp

  • Mabrouk - die beste Erklärung, wo die einzelnen vier Schritte (cross - half turn - back cross - back half turn) deutlich und verständlich vorgeführt werden. Kann man direkt auf das Eis übertragen! Dann ist der auch gar nicht so schwer und zusammen mit dem Grapevine hat man klassische, eindrucksvolle Moves drauf. Damit legt man auch gute motorische Grundlagen für weitere Tricks.

Vier Schlittschuhe Läuft!

Spätenstens hier ist die Einteilung der Schwierigkeiten für jeden dann anders - so kann ich noch lange nicht alle 3-Schlittschuhe-Tricks, aber bei Spiderman und Split Stop bin ich schon gut dabei.

· Move · Kategorie · Kommentar
Couch potato Hydroblading Kleiner Punktabzug in der B-Note: Das Bein bitte nicht festhalten ...
Spiderman Hydroblading DER Hydroblading Move! Rückwärts anfangen. Üben, üben, üben.
Inverted Grapevine Footwork Variante des Grapevine
Split Stop Stop Jabaduuuh! Ich kann einen zweiten 4-Schlittschuhe-Trick ... in entschärfter Form. Hacke - Spitze fahren und dann in die Kurve drehen. Dabei aufrecht bleiben. Kann man bis zum 180 ausbauen.

Fünf Schlittschuhe Guru Level ^^

Immer noch hier? Du hast noch keinen eigenen Youtube-Channel?

  • Cantilever
  • Split Jump
  • Axle-Kick
  • 720
  • Butterfly-Twist

Eine Kategorie mit nur einem Trick:

  • Butterfly - 3 Schlittschuhe + Acrobatics